Die Bayreuth Ice Hoppers stellen sich vor:
 

Die Mannschaft der Bayreuth Ice Hoppers wurde im Jahre 1984 von einem Häufchen Eisbesessener gegründet. Das erste Spiel überhaupt bestritt man dann im November 1986 in Rosenheim, wo man der gastgebenden SG Finanzamt mit 2:14 unterlag. Weitere Freundschaftsspiele und Turnierteilnahmen folgten.
Unvergessen bleiben dabei  Reisen wie nach Ritten (Südtirol), Dingolfing, Pfronten, Bad Reichenhall, Zell am See, Berlin, Garmisch-Partenkirchen und mehrmals nach Füssen, Waldkraiburg , Rosenheim, Bad Kissingen und Wesel.
Sportliche Höhepunkte konnte man dabei bei mehreren Turniersiegen verbuchen.
Natürlich mußte man in den letzten 16 Jahren auch schlechte Zeiten überstehen, was aber kaum einem Team erspart bleibt.
Schon fast Tradition ist zum Saisonfinale die Ausspielung des Bayreuther Hoppers Cups, einen Turnier für Hobbymannschaften dessen Erlös einen guten Zweck zu Gute kommt.
Da es im Raum Nordbayern lange Zeit keine Hobbyliga gab spielten die Ice Hoppers von 1988 bis 2002 ihre Punkterunde in der Bezirksliga  (tiefste Liga im BEV) aus. 
In dieser Liga wurde es immer schwieriger das eigentliche Ziel Hobbyeishockey zu verfolgen und so entschloss man sich vom BEV-Spielbetrieb auszusteigen. 2002 war zudem ein schwieriges Jahr im Bayreuther Eishockey mit dem traurigen Höhepunkt der Insolvenz des ESV Bayreuth und der damit verbundenen fast Auflösung des Vereins. Dadurch musste man sich entschliessen auf "eigene Beine" zu stehen und gründete zusammen mit den Olden Goldies Bayreuth (heute: Honky Tonk's) den Bayreuther Schlittschuh Club e.V. der sich ausschließlich dem Hobbysport gewidmet hat.  Oberstes Ziel ist es auch weiterhin die richtige Mischung aus Spaß und Spiel zu erhalten und noch viele schöne Stunden mit Eishockey zu verbringen.